Home > Turbolader > Einbauvorschriften
Menuebild
Einbauvorschriften

Einbauvorschriften

  • Beim Einbau des Turboladers muss dieser, vor Befestigung der Ölzulaufleitung, mit frischem Motoröl durch die Öleinlassbohrung randvoll aufgefüllt werden.
  • Bei Anschluss der Ölleitungen nie flüssige Dichtungsmittel verwenden.
  • Eine Reinigung der Luftfilteranlage ist zwingend notwendig, der Luftfilter sollte ersetzt werden. Es ist darauf zu achten, dass keine Fremdkörper in den Turbolader gelangen.
  • Am Motor muss vorab zwingend ein Motoröl- und Filterwechsel durchgeführt werden.
  • Vor dem Einbau ist das gesamte Umfeld des Turboladers zu prüfen. Die Ölzulauf- und Ablaufleitungen sind auf ihre vollständige Durchgängigkeit zu überprüfen.
  • Die Luftansaugleitung, der Ladeluftkühler, der Katalysator und das Abgassammelrohr des Motors sind zu prüfen und ggf. zu erneuern.
  • Auf Rückstände und Fremdkörper aus vorangegangenen Turboladerschäden ist zu achten und diese ggf. zu entfernen.
  • Nach dem Einbau des Turboladers ist der Motor zu starten. Erst nach einer Zeit von 2-3 Minuten im Leerlauf kann die Drehzahl erhöht werden.

 

ACHTUNG, Sie verwenden eine alte, unsichere Browserversion, laden Sie sich die aktuelle Version von Firefox oder Chrome herunter! Die richtige Darstellung ist auf diesem veralteten System nicht gewährleistet!